www.irjgv-hamburg.de

Der Internationale Dackelclub Gergweis e.V. (IDG) wurde 1959 mit dem Ziel gegründet, die Dackelzucht und Dackelausbildung - derzeit die jagdliche Führung - zu fördern.

Schon 1963 wurde die Landesgruppe Hamburg ins Leben gerufen und es entstanden die Gruppen Ahrensburg, Alster,OberalsterBilleElbeElmshorn und Norderstedt, wobei bis auf die Gruppe Ahrensburg noch alle Gruppen vorhanden und aktiv sind. Die Landesgruppe verfolgte die Ziele des Hauptclubs, sich für diejenigen stark zu machen, die sich für die Zucht und Haltung von Dackeln interessierten. Den Hundehaltern wurden Beratungs- und Sonderschauen, Spaziergäauml;nge, Wanderungen und Gruppenabende angeboten, wo sie mit Gleichgesinnten zusammentrafen.

1969 wurde dann der Internationale Rasse-Jagd-Gebrauchshunde-Verband e.V. (IRJGV) gegründet, der sich mit den Belangen aller Hundehalter befasst, der Aufzucht und Haltung von Rassehunden, aber auch mit den Belangen aller Mischlingshunde.

Seit 1996 gibt es die Landesgruppe Hamburg auch im IRJGV.

Beide Vereine wurden von Hans Fürst ins Leben gerufen und werden heute durch die 1.Vorsitzende Agnes Stadler und den 2. Vorsitzenden Winfried Goy geführt. Sie stellen praktisch eine Organisation dar, der zur Zeit ca. 50.000 Mitglieder bundesweit angehören, zusammengeschlossen in Landesgruppen, die aus mehr als 300 Ortsgruppen bestehen.

Die Gruppen bieten allen Hundefreunden die Möglichkeit zur Teilnahme am Vereinsleben, wie zum Beispiel an Gruppenabenden, gemeinsamen Ausflügen, an Beratungs- und Sonderschauen, an der Hundeausbildung, bis hin zu den Leistungskursen, sowie dem Hundesport (Agility).

Die viermal jährlich erscheinende Verbandszeitschrift informiert unter anderem über Recht, Gesundheit, Einreisebestimmungen, Zucht und die Programme und Termine aller Gruppen - bundesweit.